TASTENKÜNSTLER BIETEN VOLLES PROGRAMM. Am vergangenen Sonntag stand bei der Harmonika-Vereinigung Gaggenau alles im Zeichen der Jugend.Im voll besetzten Vereinsheim traten die Kinder und Jugendlichen zu ihren Vorstellungen an. Die Vorsitzende Astrid Spannagel begrüßte viele Eltern, Großeltern, Verwandte, Neugierige, Neulinge und Freunde des Vereins, die gekommen waren um dem Nachwuchs zu lauschen. Bereits zum zehnten Mal wurde zum öffentlichen Vorspiel – der Winterfeier eingeladen. Emilija Frank machte mutig den Anfang und zeigte auf ihrem Keyboard, was sie nach nur knapp neun Monaten schon alles spielen kann. Fabian Bauer hatte sich für diesen Nachmittag den Hit „Herzbeben“ von Helene Fischer ausgesucht und spielte das lässig und gekonnt auf dem Keyboard vor. Kai Herb präsentierte einen Klavierklassiker „Comptine d’un autre été“ aus der Fabelhaften Welt der Amelie. Zusammen mit Ausbilderin Sandra Eller spielte er bekannte Melodien wie „Skyfall“ und „James Bond Theme“ vierhändig am Klavier. Jens Leuck feierte dieses Jubiläum mit, er ist bei allen Schülervorspielen mit dabei gewesen und hatte sich etwas besonderes vorgenommen. Er spielte mit dem Akkordeon aus dem Klingenden Märchenbuch von Tillo Schlunck verschiedene Märchen, wie „Der standhafte Zinnsoldat“, „Hans im Glück“, „Sandmännchen“ und „Die Bremer Stadtmusikanten“. Im Anschluss zeigte Niklas Manz seine Version von Ed Sheerans Hit „Photograph“. Souverän tippte er die einzelnen Tasten und Akkorde auf seinem Keyboard. Kai Herb und Sandra Eller rockten noch einmal die Tasten mit einem fetzigen Lied aus dem Videospiel „The Legend of Zelda“ und zeigten den kleinen Künstlern, wo man landen kann, wenn man so richtig viel übt. Für das große Finale versammelten sich alle Kids motiviert und ein bisschen nervös auf der Bühne. Alle Kids mit Unterstützung von Anja, Kai und Pascal am Schlagzeug spielten fetzige Hits aus dem Radio und zeigten, was mit den Tasten alles möglich ist. „Chöre“ von Mark Forster eröffnete das kleine Programm, es folgte „Feuerwerk“ von Vincent Weis und „More than you know“ von Axwell & Ingrosso rundete das Ganze ab. Diese Stücke wurden von Ausbilderin Sandra Eller eigens für die jungen Künstler arrangiert und für jedes Leistungsniveau der Schüler angepasst. So konnten alle gemeinsam spielen, egal ob man schon zehn Jahre dabei ist oder erst neun Monate ein Tasteninstrument spielt. Ein Musikquiz rundete das Jubiläum ab und forderte die Kids mit schwierigen Rhythmen, Lieder raten oder musikalischen Fachbegriffen. Drei Preise in Form eines Gänsegutscheins und zwei Eis-Gutscheinen motivierten zusätzlich. Jakob Schrimpf gewann den 1. Preis und Janic und Fabian Bauer sicherten sich Platz 2 und 3. Als kleines Dankeschön gab es für alle Spielerinnen und Spieler einen Gutschein für einen Jugendausflug im Sommer. Die Kapazitäten bei der Harmonika-Vereinigung Gaggenau sind noch lange nicht erschöpft und es gibt noch freie Plätze für Akkordeon. Bei Interesse einfach bei Ausbilderin Sandra Eller (07221/375523) melden, oder sich auf der Homepage des Vereins informieren: www.harmonika-vereinigung-gaggenau.de

Probe des 1 Orchester
Gedenkgottesdienst in St. Marien